22. März 2019 – Juans Container

Ich wurde in “Villa Yacanto” bereits von Juan, seiner Freundin Marina und deren Tochter Bianca mit einem leckeren Nachtessen und einer Flasche Wein erwartet.

Juan hatte ich letztes Jahr beim Motocross Weltcup in “Villa la Angostura” kennengelernt. Damals hatte er noch sein eigenes Motorrad-Ersatzteil-Geschäft in “Chivilcoy” welches er über Jahre aufgebaut hatte. Da er plötzlich sein Leben ändern wollte, verkaufte er sein Geschäft zu einem guten Preis und zog in die Provinz “Cordoba” wo auch die Eltern von Marina leben.

Sie haben sich da ein kleines Stückchen Land und ein paar alte Schiffscontainer gekauft und bauen sich daraus ein Häuschen.

Ein super geiles Projekt. Ich kanns nicht anders sagen. Das wäre genau mein Ding. Mein eigenes Häuschen aus ein paar Containern zu bauen. Vielleicht mache ich das später in der Schweiz, wenn es mir die Gemeinde bewilligt. Hahahaha.

Ich blieb ein paar Tage bei ihnen und genoss die grosszügige, typisch argentinische Gastfreundschaft. Wir machten Ausflüge nach “El Durazno” und “Belgrano” (Deutsches Einwanderer Dorf) und genossen einfach die Zeit zusammen bei immer super Essen, gutem Wetter und top Aussicht.

Muchas gracias Juan, Marina, Bianca, Monica y Roberto para la hospitalidad y alegria 🙂